Preise 

Wissenswertes zur Durchführung

.

Mit unserem Konzept wenden wir uns insbesondere an Kindergärten und Schulen. Wir machen die Erfahrung, dass durch unsere Arbeit
im Kindergarten, Hort und an der Schule übergreifend Informationen ausgetauscht, Diskussionen zum Thema unter den Eltern und

innerhalb des Kindergartens / Schule angeregt werden.

 

Wie erfolgreich Kinder in der Umsetzung des Neuerlernten sind, hängt maßgeblich von der weiteren Unterstützung durch das soziale Umfeld ab.

 

In der Regel finden Elterninformationsgespräche zu Beginn der Trainings statt (je nach Trainingsform am Nachmittag, Vormittags in der Schule oder im Kindergarten, nach Absprache auch am Elternabend).

...

Die Trainings werden direkt vor Ort abgehalten. Für das Training
an der Schule bzw. im Kindergarten ist eine Kontaktperson
als Ansprechpartner/in erforderlich.
Als Räumlichkeit empfiehlt sich ein Mehrzweckraum, Gemeindesaal oder auch ein Bewegungsraum in einer Kita oder Pfarrei.

 

Unsere Trainings werden in der Regel in 2-3 intensiven Trainingseinheiten (Montag-Freitag) angeboten. Wir haben festgestellt, dass es günstiger ist, sich mit dem Thema Gewalt in kurzer und intensiver Weise auseinanderzusetzen. Mit unserer Mischung aus Ernst und Spiel gelingt uns das gut. Ein längerer Trainingszeitraum kann gerade wegen des Themas als belastend empfunden werden. 

 

Die Inhalte werden in unseren Trainings intensiv, konzentriert und durch die Rollenspiele sehr nachhaltig vermittelt.

 

In Anbetracht der altersgemäßen Weiterentwicklung und neuen Erlebnissen der Kinder sind Auffrischungs- und Aufbaukurse
in regelmäßigen Abständen empfehlenswert, um Erlerntes
in Erinnerung zu rufen und weiter zu vertiefen.        

    

 

.
..
.
Trainingsangebote
.
1. Trainings für Vorschulkinder
.
2. Trainings Grundschulkinder
In der Regel finden Kurse für die 1./2. Klassen und dann 3./4. Klassen statt. 

Die Trainings für die "Großen" beinhalten zusätzlich Themen, die der zunehmenden Selbstständigkeit geschuldet sind: Situationen mit Jugendlichen, Belästigung im Bus etc. 
.
3. Trainings für Kinder an weiterführenden
    Schulen bis Klassen 5/6.


 


Trainingszeiten
.
Am Vormittag
.
Training im Klassenverband während der Unterrichtszeit in Begleitung des /r Lehrers/in. Dauer: 2 Vormittage
.
Die Trainings mit Vorschulkindern finden in der Kita je nach Absprache am Vormittag, am Nachmittag oder als Tagesveranstaltung statt.

Am Nachmittag
.
Freiwillige AG mit 3 Trainingseinheiten mit wöchentlichem Abstand


Das Training mit Kindern findet ohne die Eltern statt - Warum?

Wir haben festgestellt, dass die Anwesenheit der Eltern eine
mehr oder weniger starke Ablenkung darstellen kann und
häufig auch Leistungsdruck erzeugt.

.

Darüber hinaus sind Kinder in eventuellen Bedrohungssituationen auch alleine und müssen die Situation dann selbst meistern.

.

Umgekehrt ergeben sich in den Elterninformationsgesprächen Themen, die für Kinderohren nicht geeignet sind.